Geschichte

Andreaskirche<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kathgossau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>15</div><div class='bid' style='display:none;'>82</div><div class='usr' style='display:none;'>7</div>

Andreaskirche

824
Erste Erwähnung von Gossau

910
Erste Erwähnung der Kirche von Gossau: ein einfacher Holzbau, dessen Dach wie die übrigen Gebäude mit Schindeln bedeckt ist.

1428
Graf Friedrich Vll. von Toggenburg lässt das appenzellerfreundliche Gossau in Flammen aufgehen. Über den Wiederaufbau der Kirche wird nirgends berichtet.

1529
Mit der Reformation kommt es auch in Gossau zum Bildersturm: Altäre und Bilder der Kirche werden zerstört.

1534
Nach der Wiedereinführung des katholischen Gottesdienstes beginnt man das Kircheninnere wieder herzustellen.

1638
Am Mittwoch in der Karwoche äschert ein Grossfeuer die Kirche innerhalb zweier Stunden ein. Kurze Zeit zuvor ist die Kirche renoviert worden.

1646
Abschluss des Neubaus. Feierliche Kirchweihe durch den Bischof von Konstanz, zu dessen Bistum Gossau damals gehört.

1647
Die nördliche Kirchenmauer stürzt unter dem Druck des schweren Daches ein.

1731
Zweiter Dorfbrand: Das Feuer zerstört 20 Häuser, Scheunen und die Kirche mit ihren acht Glocken.

1737
Weihe der neuen Kirche im Barockstil durch den Weihbischof von Konstanz.

1850 - 1873
Innere und äussere Kirchenrenovation, die Kirche beginnt ihr Barockgewand zu verlieren.

1891
Nach langem Kampf pro und contra wird die Schutzengelkirche im neugotischen Stil als Jugendkirche eingeweiht.

1925
Umbau und Renovation der Pfarrkirche beschlossen. Verlängerung des Schiffes um 13.3 Meter; Erweiterung der Querschiffe um 3 Meter.

1970
Kirchweihe und Amtseinsetzung des ersten Pfarrers der Paulus-Pfarrei am 14. Juni.

1972
Abbruch der Schutzengelkirche zwecks Errichtung eines Pfarreizentrums.

1978
Feierliche Einweihung und offizielle Eröffnung des Andreaszentrums am 23. April.

1989 - 2003
Etappenweise Umgestaltung des Friedhofs bei der Andreaskirche in eine Park- und Grünanlage.

1990 - 1992
Renovation der Andreaskirche mit Einbau einer lombardischen Chororgel.

1998
Das neuerstellte Erscheinungsbild der Kirchgemeinde steht unter dem Leitgedanken "In Beziehung sein".

2005
Einweihung des ersten und bisher einzigen Bibelgartens der Schweiz im Andreaspark.

2008
Innen- und Aussenrenovation der Pauluskirche, Aussenrenovation des Pauluszentrums und des Pfarr- und Mesmerhauses.

2008
Errichtung der Seelsorgeeinheit Gossau (Andwil-Arnegg, Bernhardzell, beide Gossauer Pfarreien und Waldkirch)

2010
Erste "Firmung ab 18" in Gossau nach sechs Jahren Firmpause.


Bereitgestellt: 27.11.2014     Besuche: 18 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch