Taizé

Taizé Gruppe<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>seelsorgeeinheitgossau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>237</div><div class='bid' style='display:none;'>1402</div><div class='usr' style='display:none;'>7</div>
Auf den ersten Blick ist Taizé ein kleiner unscheinbarer Ort im Südburgund (F).
Taizé ist aber mehr. Zwischen Mai und September erlebt man ein buntes, sehr jugendliches aber auch ein besinnliches Leben. Tausende von Jugendlichen aus den verschiedensten Ländern reisen ein paar Tage dorthin, um sich zu treffen, zu diskutieren, zu beten, gemeinsam zu singen und sich kennen zu lernen.

Die Taizéreise der kath. Seelsorgeeinheit und der evangelischen Kirche Gossau hat eine lange Tradition. Jeweils über die Auffahrtstage sind Jugendliche ab der 3.Oberstufe und junge Erwachsene eingeladen, gemeinsam mit den Brüdern und vielen anderen Jugendliche aus aller Welt vier spannende Tage zu erleben. Die Reise ist etwas Besonderes, es braucht Offenheit und vielleicht auch ein wenig Mut für Neues. Abfahrt jeweils am Mittwochmittag vor Christi Himmelfahrt, Rückkehr am Sonntagabend nach Auffahrt.

Feel the light
Als besondere Adventsnacht findet in der Pauluskirche Gossau jeweils am Samstag des dritten Advents die traditionelle Lichtnacht ‚feel the light‘ mit Taizé-Liedern statt.

Nach einer halbstündigen Einstimmung beginnt das Taizégebet um 19.30 Uhr. Anschliessend ist Gelegenheit zum Verweilen und Singen in der Kirche und für Begegnung im Pauluszentrum, als ‚Oyak‘ mit Musik, Getränken und Imbiss von Jugendlichen mitgestaltet.
Die Lichtnacht ‚feel the light‘ wird ökumenisch von Seelsorgern, jungen Erwachsenen und Jugendlichen aus Gossau zusammen organisiert und durchgeführt.

Von diesem Geist in Taizé wird auch etwas am „Feel the light“ in Gossau spürbar – etwas von der Einfachheit und Stille, aber auch von der Freude, andere Menschen aus der ganzen Region Gossau zu treffen.

Autor: Admin Sekretariat     Bereitgestellt: 09.11.2018     Besuche: 11 Monat  
aktualisiert mit kirchenweb.ch